1.3401

Datenblatt Werkstoff 1.3401 / AISI A 128

X120Mn12

Austenitischer verschleißfester Manganstahl

Kurzbeschreibung

Der Werkstoff 1.3401 oder X120Mn12 wird auch als Manganstahl, Hartmanganstahl oder Manganhartstahl bezeichnet. Durch seinen hohen Verschleißwiderstand wird er bevorzugt bei Anwendungen mit starker stoß- und schlagartiger Beanspruchung eingesetzt. Manganstahl ist magnetisierbar und kommt daher auch bei stationären oder mobilen Magnetanlagen zum Einsatz.

Normen und Bezeichnungen

EN
DIN X120Mn12
AISI A 128
UNS -
EN
DIN X120Mn12
AISI A 128
UNS -

Chemische Zusammensetzung

C (Kohlenstoff) 1,1 1,3
Mn (Mangan) 12,0 13,0
Si (Silicium) 0,3 0,5
P (Phosphor) - 0,1
S (Schwefel) - 0,04
Cr (Chrom) - 1,5

-
-

min.

max.

C
(Kohlenstoff)

1,1

1,3

Mn
(Mangan)

12,0

13,0

Si
(Silicium)

0,30

0,50

P
(Phosphor)

-

0,10

S
(Schwefel)

-

0,04

Cr
(Chrom)

-

1,5

Allgemeine Eigenschaften

Verschleißfestigkeit
Schweißeignung gut
Zerspanbarkeit schlecht

Mechanische Eigenschaften
bei 20°C

Härte
HB

≤ 200

Dehngrenze
Rp0,2
N / mm²

≥ 350

Zugfestigkeit
Rm
N / mm²

800 - 1000

Dehnung
A5,65

≥ 35%

Elastizitätsmodul
kN / mm²

190

Schweißeignung

Der Werkstoff 1.3401 lässt sich sowohl elektrisch als auch autogen schweißen. Um Warmrisse und Versprödung durch zu hohe Wärmeeinbringung zu vermeiden, sollte das elektrische Schweißen jedoch präferiert werden. Es sollte möglichst ohne Vorwärmen geschweißt werden. Beim Schweißvorgang von Manganstahl ist durch das Begrenzen von Elektrodendurchmesser und Stromstärke und durch das Schweißen dünner Strichraupen die Wärmeeinbringung möglichst gering zu halten. Es empfiehlt sich, jede Schweißraupe zu kühlen und zu hämmern. Oftmals kann das Werkstück direkt in ein Wasserbad gelegt werden, aus dem nur die Schweißstelle herausragt. Die Verschleißfestigkeit ist an der Schweißnaht etwas geringer als beim übrigen Material.

Anwendungsgebiete

Strahlanlagen
Brecherbacken, Brechbackeneinlagen
Baggerzähne, Mahlplatten
Schlagelemente in Schlag- und Schleudermühlen
Schutzgitter
Türen, Verkleidungen
Sicherheitsbleche
Magnetanlagen

Physikalische Eigenschaften
bei 20°C

Dichte
kg/dm³

7,9

Elektrischer
Widerstand
(ohm) mm²/m

0,68


Magnetisierbarkeit
 

vorhanden

Wärmeleitfähigkeit
W/m K

13,0

Spezifische
Wärmekapazität
J/kg K

500

Thermische Behandlung

Abschrecken
Warmformgebung 1100 - 850°C (Abkühlen: Wasser)
Abschrecken
Warmformgebung 1100 - 850°C (Abkühlen: Wasser)

Häufig gestellte Fragen

Die Zugfestigkeit von Werkstoff 1.3401 beträgt 800 bis 1000 N/mm².

Bei 20°C liegt die Dichte von Werkstoff 1.3401 bei 7,9 kg/dm³.

Die Härte von Werkstoff 1.3401 beträgt ≤ 205 HB.

Wichtiger Hinweis

Die oben aufgeführten Werte und Angaben über Beschaffenheit und/oder Verwendbarkeit des Werkstoffes sind rein informativ. Diese Angaben basieren auf Erfahrungswerten der Hersteller und TEAM EDELSTAHL. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Druckfehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.