1.4509

Datenblatt Werkstoff 1.4509 / AISI 441

X2CrTiNb18

Ferritischer korrosionsbeständiger Chrom-Stahl

Kurzbeschreibung

Der Werkstoff 1.4509 oder AISI 441 besitzt im Gegensatz zu den austenitischen Edelstählen eine ausgezeichnete Beständigkeit gegen Spannungsrisskorrosion. Dieser Werkstoff findet häufig Anwendung in der Automobilindustrie.

Normen und Bezeichnungen

EN
DIN X2CrTiNb18
AISI 441
UNS S43940
EN
DIN X2CrTiNb18
AISI 441
UNS S43940

Chemische Zusammensetzung

C (Kohlenstoff) - 0,03
Mn (Mangan) - 1,0
Si (Silicium) - 1,0
P (Phosphor) - 0,040
S (Schwefel) - 0,015
Cr (Chrom) 17,5 18,5
Ti (Titan) (3xC)+0,3 1,0

-
-

min.

max.

C
(Kohlenstoff)

-

0,03

Mn
(Mangan)

-

1,0

Si
(Silicium)

-

1,0

P
(Phosphor)

-

0,040

S
(Schwefel)

-

0,015

Cr
(Chrom)

17,5

18,5

Ti
(Titan)

(3xC)+0,3

1,0

Allgemeine Eigenschaften

Korrosionsbeständigkeit
Mechanische Eigenschaften mittel
Schmiedbarkeit gut
Schweißeignung schlecht
Zerspanbarkeit mittel

Besondere Eigenschaften

Bis 300°C verwendbar
Nicht hochglanzpolierbar durch Titanzusatz

Korrosionsbeständigkeit

Der höhere Chromgehalt von ca. 18% macht den Werkstoff 1.4509 korrosionsbeständiger als den Werkstoff 1.4003 oder vergleichbare 13%ige Chromstähle. In natürlichen Umweltmedien (Wasser, ländliche und städtische Umgebung) weist der 1.4509 eine gute Korrosionsbeständigkeit auf. Der Werkstoff 1.4509 ist im Lieferzustand beständig gegen interkristalline Korrosion. Eine Beständigkeit gegen Meerwasser liegt dagegen nicht vor. (PREN = 16,0 – 18,0)

Mechanische Eigenschaften
bei 20°C

Härte
HB

≤ 200

Dehngrenze
Rp0,2
N / mm²

≥ 200

Zugfestigkeit
Rm
N / mm²

420 - 620

Dehnung
A5,65

≥ 18%

Elastizitätsmodul
kN / mm²

220

Schmiedbarkeit

Beim Schmiedevorgang wird das Schmiedestück zunächst auf ca. 1100°C – 1130°C erwärmt. Geschmiedet wird in einem Temperaturbereich von 1130°C – 750°C.

Schweißeignung

Wasserstoff- oder stickstoffhaltiges Gas sollte ebenso wie ein Vorwärmen oder ein Pendeln während des Schweißens vermieden werden. Die Schweißenergie sollte auf ein Minimum reduziert werden und das Werkstück sollte öl- und fettfrei sein.

Zerspanbarkeit

Diese Werkstoffgüte neigt aufgrund seines ferritischen Gefüges zum Schmieren und zu Aufbauschneidenbildung. Es sollten geeignete Schneidwerkzeuge und angepasste Verarbeitungsbedingungen gewählt werden.

Anwendungsgebiete

Automobilindustrie (Abgassysteme)
Anlagenbau
Chemie, Petrochemie
Maschinenbau

Physikalische Eigenschaften
bei 20°C

Dichte
kg/dm³

7,7

Elektrischer
Widerstand
(ohm) mm²/m

0,60


Magnetisierbarkeit
 

vorhanden

Wärmeleitfähigkeit
W/m K

25

Spezifische
Wärmekapazität
J/kg K

460

Verarbeitung

Kaltumformung
Kaltstauchen nein
Polierbarkeit nein
Freiform- und Gesenkschmieden ja
Spangebende Verarbeitung ja

Thermische Behandlung

Lösungsglühen (+AT)
Warmformgebung 1100 - 800°C (Abkühlung: Luft)
Lösungsglühen (+AT)
Warmformgebung 1100 - 800°C (Abkühlung: Luft)

Häufig gestellte Fragen

Die Zugfestigkeit von Werkstoff 1.4509 beträgt 420 bis 620 N/mm².

Bei 20°C liegt die Dichte von Werkstoff 1.4509 bei 7,7 kg/dm³.

Die Härte von Werkstoff 1.4509 beträgt ≤ 200 HB.

Wichtiger Hinweis

Die oben aufgeführten Werte und Angaben über Beschaffenheit und/oder Verwendbarkeit des Werkstoffes sind rein informativ. Diese Angaben basieren auf Erfahrungswerten der Hersteller und TEAM EDELSTAHL. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Druckfehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.